Luxhaus in Dirmstein, Bemusterung

Vorbereitungen für die Ausstattungsbemusterung (2)

Nach der Aufregung über die so plötzlich angesetzte Ausstattungsbemusterung in wenigen Wochen haben sich Ärger und Nebel in den vergangenen Tagen gelichtet. Unsere Bemusterung wird nun am 10. und 11. November in Dirmstein stattfinden.


Mehr zu den anderen Artikeln in dieser Reihe

Nach dem Erhalt des Luxhaus-Schreibens mit dem Bemusterungstermin haben wir eine Mail an den Gebietsverkaufsleiter und unseren Architekten geschrieben, wie im Artikel Die Ausstattungsbemusterung und eine Enttäuschung erwähnt. Insgesamt waren wir doch ziemlich verwirrt und unsicher, ob das nun alles so richtig läuft. Unser Architekt Herr M. hat sich daraufhin wieder einmal sehr beruhigend gemeldet und uns Angst und Sorge genommen. Kurz gefasst hat er vermittelt, dass wir doch glücklich sein können, wie zügig unser Bauvorhaben auch seitens Luxhaus voran geht. Überhaupt erweist sich Herr M. aktuell als der Ruhepol für uns, der jede noch so nervige Frage von uns gelassen und freundlich beantwortet. Von unserem Verkäufer hören wir da leider im Moment sehr wenig.
Erstaunlich ist, dass wir immer wieder gesagt bekommen, wie hervorragend vorbereitet wir sind, wie gut wir mitarbeiten und dass wir viel weiter und schneller seien als die meisten anderen Bauherren — uns kommt es dagegen so vor, als bräuchten wir sehr lange und wären wahnsinnig unvorbereitet.

Da ich zum Termin der Bemusterung auf einem Firmenseminar bin und das nur äußerst schwer hätte absagen können, haben wir um Alternativtermine gebeten, auch nach welchen in der Luxhaus-Boutique in Georgensgmünd. Die Antwort ließ uns leider wenig Spielraum: in der nächsten Zeit war nur noch eine Bemusterung zwei Tage später als bislang in Dirmstein möglich, die nächsten freien Termine liegen in Dirmstein erst Ende Januar, in Georgensgmünd Anfang Februar. Also war klar: Bemusterung am 10. und 11. November. Und plötzlich merkt man, dass man so lange definitiv nicht warten möchte — auch wenn zumindest ich mit der Bemusterung nicht vor Anfang 2012 gerechnet hatte.

Ende der letzten Woche kamen dann auch die fast aktuellen Grundrisse im Maßstab 1:50, so dass wir mit der Elektro-Planung begonnen haben — die wahnsinnig kompliziert ist.

Da wir für die Bemusterung auch die Küchenanschlüsse klar haben müssen, haben wir in dieser Woche noch einmal drei Termine mit Küchenstudios, eines davon neu in der Auswahl: Neumaier Einrichtungen, die grad bei uns um die Ecke sind und nach dem ersten Durchgang durch die Ausstellungen ein wirklich schönes Angebot haben. Die zwei anderen Termine sind bei Grimm Küchen und Friwa, mit denen wir unsere neue räumliche Konstellation durchsprechen wollen.

Gut zwei Wochen noch — dann nehmen wir den nächsten großen Schritt bei unserem Bauvorhaben. Aufregend. Und schön!

2 Gedanken zu „Vorbereitungen für die Ausstattungsbemusterung (2)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.